Sie sind hier: Startseite Über ZEI
Gebaeude front 2

 

 

Zentrum für Europäische Integrationsforschung

 

Moderne Infrastruktur in direkter Nachbarschaft zu den Vereinten Nationen in Bonn

 

 

 

 

Petrovic.png

 


Gastforscher am ZEI

 

Professor Milenko Petrovic, National Centre for Research on Europe, Christchurch/Neuseeland trägt seine neuesten Forschungen am ZEI vor.

Mehr...

Computer Lab.png

 

 

 

 

Konzentration leicht gemacht: Forschen und Lernen am ZEI

Ignatiustextde.jpg

 

Alumni

 

„Angefangen bei den Koordinatoren bis hin zu den Lehrenden wird eine stets offene Atmosphäre vermittelt, in der sowohl bei jedem Schritt während des Programms als auch im Anschluss daran immer ein offenes Ohr sowie gute Führung und Hilfestellung zu finden sind.“

 

 

MEDAC Slider.png

 

 

 

 

Workshops


Migrationsfragen im Mittelmeer werden mit arabischen Diplomaten und ZEI Forschungspartnern aus Malta

(MEDAC) diskutiert.

 

 

Mehr...

Genscher Slider.png

Um den langjährigen deutschen Außenminister Hans-Dietrich Genscher, Vorsitzender des internationalen ZEI Beirats von
1999 bis 2004, zu ehren, hat die Stadt Bonn die Straße des ZEI in Genscherallee umbenannt.

 

EU Glossar +++ Daten - Fakten - Hintergründe - für Sie ständig auf dem neuesten Stand +++ EU Glossar

Akademisches Team

Direktoren

 

Prof. Dr. Christian Koenig (Geschäftsführender Direktor)

Sekretariat: Birgit Löckenhoff
Tel.: +49-(0)228 / 73-1891 oder -1892
Fax: +49-(0)228 / 73-1893
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Prof. Dr. Ludger Kühnhardt 

Sekretariat: Lisa-Marie Brackmann
Tel.: +49-(0)228 / 73-1810
Fax: +49-(0)228 / 73-1818
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

 

Research Fellows

Patrick Baues
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Sally Brammer
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Daniel René Jung
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Veronika Koch
[Email protection active, please enable JavaScript.], Tel: +49(0)228 / 73-4958

Dr. Matti Meyer
[Email protection active, please enable JavaScript.], Tel: +49-(0)228 / 73-4958

Carl Prior
[Email protection active, please enable JavaScript.], Tel: +49-(0)228 / 73-4928

Henrik Suder
[Email protection active, please enable JavaScript.], Tel: +49-(0)228 / 73-4960

Matteo Scotto
[Email protection active, please enable JavaScript.] , Tel: +39 0344 361 212

Liska Wittenberg
[Email protection active, please enable JavaScript.], Tel: +49-(0)228 / 73-1766

 

Senior Fellows - ZEI Lecturers

Dr. Michael Amoah Awuah
[Email protection active, please enable JavaScript.]

Volker Bache
Amtsgericht Linz am Rhein

Prof. Dr. Hüseyin Bagci
Middle East Technical University, Ankara

Dr. Andreas Bartosch
KRB Kemmler Rapp Böhlke, Brüssel

Dr. Christoph Bierbrauer
Universität Osnabrück

Martin Busch, M.A.
Deutsche Telekom AG

Prof. Dr. Stephen Calleya
Mediterranean Academy of Diplomatic Studies, Malta

Roland Doll
Deutsche Telekom, Bonn

Johanna Engström
European Commission, DG Justice, Unit B-1-Procedural Criminal Law, Brüssel

Dr. Wilhelm Eschweiler
Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, Bonn

Prof. Dr. Stefan Fröhlich
Universität Erlangen-Nürnberg

Prof. Dr. Michael Gehler
Universität Hildesheim

Dr. Annegret Groebel
Head of Department “International Relations/Postal Regulation”, Federal Network Agency

Prof. Dr. Peter van Ham
Netherlands Institute of International Relations, Den Haag

Mara Hellstern
Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr

Dr. Klaus-Jörg Heynen
Ministerium  für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (a.D.)

Prof. Dr. Martin Holland
University of Canterbury

Prof. Dr. András Inotai
Ungarische Akademie der Wissenschaften, Budapest

Prof. Dr. Wolfram Kaiser
University of Portsmouth

Tobias Katzschmann
Bundesnetzagentur

Robert Klotz
Sheppard Mullin Richter & Hampton LLP, Brüssel

Dr. Alexander Koch
IRNIK, Bonn

Prof. Dr. Jürgen Kühling
Universität Regensburg, Juristische Fakultät

Prof. Dr. Brigid Laffan
Europäisches Hochschulinstitut

Nils H. Lemberg
Norton Rose Fulbright (Germany) LLP

Prof. Dr. Andreas Marchetti
politglott GmbH, Bad Honnef

Prof. Dr. Carlo Masala
Universität der Bundeswehr, München

Prof. Dr. Tilman Mayer
Universität Bonn

Dr. Eva-Maria Müller
BKK Dachverband e.V., Berlin

Andreas Neumann
IRNIK, Bonn

Prof. Dr. René A. Pfromm, LL.M. (Harvard)
Pfromm Consulting, Bonn

Prof. Dr. Ryszard Rapacki
Warsaw School of Economics, Warschau

Prof. Dr. Dirk Rochtus
KU Leuven / Campus Antwerpen

Dr. Marion Romes
Deutsche Telekom AG, Bonn

Karolina Rokicka
Academy of European Law (ERA), Trier

Prof. Dr. Werner Rothengatter
Institut für Wirtschaftspolitik und Wirtschaftsforschung Universität Karlsruhe (TH)

Dr. Margret Schellberg
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Köln

Dr. Kristina Schreiber
Loschelder Rechtsanwälte, Köln

Dr. Robert Stüwe
Deutsche Energieagentur (dena), Berlin

Prof. Dr. Daniel Tarschys
Universität Stockholm

Dr. Christian Theobald
Becker Büttner Held, Berlin

Dr. Thomas Tschentscher
Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt

Prof. Dr. Henri de Waele
Radboud University Nijmegen

Prof. Dr. Matti Wiberg
Universität Turku

 

ZEI Master Fellows and Alumni

Master Fellows

Alumni

Mitarbeiter

Verwaltung und Master Büro

ZEI Verwaltung und Koordinator des ZEI Master:

 

Meyer.jpg

Ralf Meyer
Tel.: 0228 / 73-1886
Fax: 0228 / 73-1793
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

   

 

Master  Büro:

Katinka Brückner und Anne Städtler
Tel.: 0228 / 73-1854
Fax: 0228 / 73-17 91
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

ZEI Bibliothek

Volker Merx
Tel: 0228 731798 oder [Email protection active, please enable JavaScript.]
Öffnungszeiten:
Mo-Do  11-16 Uhr und Fr 10.30 – 13 Uhr

IT

Anja Köhler
Tel.: 0228 / 73-4952
Email: [Email protection active, please enable JavaScript.]

Aufgaben und Ziele: Regieren und Regulieren in der Europäischen Union

"Regieren und Regulieren in der EU", der Schwerpunkt des ZEI in Forschung und Lehre, vereint zwei Aspekte, deren kritisches Zusammenspiel die EU prägt, ihre Auswirkungen auf das Leben der Bürger und ihre Rolle weltweit. Transdisziplinäre Perspektiven auf die wichtigen Beziehungen zwischen Regieren und Regulieren schaffen Klarheit und bieten tiefere Einblicke in den zunehmend komplexen Prozess der europäischen Integration.
Regieren umfasst eine breite Auswahl von Faktoren, die in den Prozess der Regierungsführung involviert sind - wie Entscheidungen, Regeln und Normen gemacht werden, wie externe Akteure versuchen, den Regierungsprozess zu beeinflussen. Im Vergleich dazu ist Regulieren greifbarer und schreibt offizielle Methoden und Standards vor. Regulierungen werden im öffentlichen Interesse vorgenommen, müssen aber, da sie die Bürger zutiefst betreffen, legitim sein. Regieren legitimiert Regulieren und Regulieren ist notwendig, um das Funktionieren des Binnenmarktes der Europäischen Union und des umfassendere Projekts der europäischen Integration zu gewährleisten. Das Regulieren ist ein notwendiges und wichtiges Merkmal des komplexen Regierungsprozesses in der EU.
Dieses dynamische Zusammenwirken von Regieren und Regulieren in der EU bildet den Grundstein der Forschungs-, Lehr- und Beratungsarbeit am ZEI.

ZEI: Das Institut

 
Das Zentrum für Europäische Integrationsforschung ist ein transdisziplinäres Forschungs- und Weiterbildungsinstitut der Rheinischen-Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Im Rahmen des Bonn-Berlin-Gesetzes wurde das ZEI 1995 durch eine Entscheidung des Universitätssenates gegründet und leistet zukunftsorientierte Forschung zu ungelösten Fragen der europäischen Integration und zur Rolle Europas in der Welt. Der akademische Fokus des ZEI auf Regieren und Regulieren in der EU bildet eine Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis und verbindet dabei Forschung mit innovativer Wissensvermittlung.
Die ZEI-Direktoren widmen sich Forschungsarbeiten, beraten in politischen und juristischen Fragestellungen und bieten Weiterbildungsmaßnahmen an. ZEI-Forscher veröffentlichen regelmäßig Monographien, Artikel in Peer-Review-Zeitschriften sowie Zeitungsartikel und wirken in ZEI-eigenen Publikationsreihen mit. ZEI koordiniert und beteiligt sich an Forschungsprojekten, schafft für Gastwissenschaftlern die Möglichkeit von Forschungsaufenthalten, veranstaltet Diskussionen und Dialoge und führt mid-career Ausbildungsprogramme durch.
Seit 1998 bietet das ZEI Postgraduierten die Möglichkeit eines Studiums in dem einjährigen "Master of European Studies - Governance and Regulation". Dozenten aus ganz Europa unterweisen Studenten mit unterschiedlichen Methoden und aus verschiedenen Perspektiven in Politik, Recht und Wirtschaft der Europäischen Union. Praktische Experten und Exkursionen zu den Entscheidungszentren der europäischen Politik ergänzen die internationale Atmosphäre des ZEI in Bonn.

Opening Doors

Unsere Jubiläumsbroschüre enthält viele Einzelheiten aus 20 Jahren erfolgreicher Weiterbildungsstudien am ZEI.

Artikelaktionen