ZEI Publikationen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Partner des ZEI veröffentlichen regelmäßig die Ergebnisse ihrer Forschung zu Themen des Regierens und Regulierens in der Europäischen Union in institutseigenen Schriftenreihen. Die ZEI Direktoren publizieren regelmäßig, geben Bücher heraus und sind Mitherausgeber von Zeitschriften.

Neueste Publikationen

Schriften des ZEI 86

Zwischen den Zeiten.  Betrachtungen zu Geschichte, Fortschritt und Freiheit - Ludger Kühnhardt

Der Untertitel dieser Sammlung könnte auch lauten: Betrachtungen über Vergänglichkeit, Vergeblichkeit und, immer wieder, Neubeginn. Man spürt diese Einstellung in manchem der hier versammelten Texte. Gleichwohl ist aber auch Zuversicht zu spüren. Denn auch zwischen den Zeiten und zwischen manchen Stühlen, wie Ludger Kühnhardt seine wissenschaftlichen Bemühungen beschreibt, lassen sich Impulse geben. Impulse zur Aufklärung und zur Einordnung der Ereignisse, die das Leben prägen. Die Beiträge in diesem Sammelband sind aus unterschiedlichsten Anlässen entstanden, aber sie sind aufeinander bezogene Bausteine des Ringens von Ludger Kühnhardt mit Europa und der Globalität. Eingespannt sind die Aufsätze und Essays in Würdigungen, die der Autor wichtigen Wegbegleitern gewidmet hat, und in Reflexionen über seine eigenen Bemühungen und ihre Absichten. Die Texte sind Momentaufnahmen aus den Jahren 2020 bis 2024, dem Jahr der Emeritierung von Kühnhardt als Direktor am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI).

ZEI Discussion Paper C 284 / 2024

Die Ambivalenz des Fortschritts. Freiheit unter globalen Bedingungen weiterdenken - Ludger Kühnhardt

ZEI-Direktor Prof. Dr. Ludger Kühnhardt blickt zurück auf seine Antrittsvorlesung an der Universität Bonn 1987. Darin ging es um das politische Denken in der südlichen Hemisphäre. Im Geist der Zeit war seine Analyse verhalten zukunftsgewiss bezüglich der Universalisierbarkeit politischer Normen. Die geräuschlose Rückeroberung der Macht durch die Taliban in Afghanistan 2021 und der aggressive russische Krieg der Rache gegen die Ukraine 2022 hat die Ambivalenz des Fortschrittsbegriffs mit aller Schärfe freigelegt. Kühnhardt erinnert an die Analysen seines Doktorvaters Karl Dietrich Bracher über die Brechungen des modernen Fortschrittsbegriffs. Auch für die Zukunft sieht Kühnhardt, kurz vor seiner Emeritierung, gewaltige Herausforderungen für den aufklärungszeitlich geprägten Fortschritts- und Freiheitsbegriff der westlichen Zivilisation. Er plädiert dafür, die Idee der Menschenwürde gegen alle alten Kulturzweifel und neuen Ideologien als Maßstab für eine humane Welt aufrechtzuerhalten.

ZEI Discussion Paper C 283 / 2024

Europäische Integration aus historischer Erfahrung. Ein Zeitzeugengespräch mit Michael Gehler - Wilhelm Haferkamp

Dieses Gespräch erfolgt im Rahmen der Zeitzeugengespräche „Europäische Integration aus historischer Erfahrung“, die alle ehemaligen Kommissare aus Deutschland in Interviewform zu erfassen versucht. Bei bereits verstorbenen Kommissaren wurden ausgehend von deren zeitgenössischen Interviews, Publikationen, Schriften und Werken die Gespräche nachträglich rekonstruiert. In den Fußnoten zu den Antworten findet sich das Jahr der Aussage in Klammern, so dass eine historische Ein- und Zuordnung möglich ist. Die Antworten sind so tel quel übernommen worden wie sie im Original vorhanden waren.

Impulsgeber zwischen Wissenschaft, Politik und Publizistik

Eine Werkbiographie. Band 1, Wiesbaden: Springer VS Verlag, 2023 - Ludger Kühnhardt

Ludger Kühnhardt, weltweit tätiger Politikwissenschaftler, Berater und Publizist, gibt lebhafte und persönliche Einblicke in die Menschen und Quellen seiner Prägung, in die Denkwege, denen er gefolgt ist, und in die Impulse, die sein Wirken in Forschung und Lehre über Jahrzehnte hinweg ausgelöst hat. Ein biografischer Werkstattbericht von hoher Authentizität, der zusammenführt, was inmitten des beruflichen Alltags oft unverbunden erscheint. Immer wieder aus anderer Perspektive werden Einsichten beleuchtet, die ihrer Zeit voraus waren, und Befunde erinnert, die zeitlos aktuell geblieben sind. Eine lebendig geschriebene Werkbiographie über die inneren Antriebskräfte und äußeren Zusammenhänge eines kosmopolitischen public intellectual als aufklärerischer und beratender Impulsgeber im Wechselspiel von Wissenschaft, Politik und Publizistik. Das Buch spiegelt deutsche, europäische und globale Zeitgeschichte von der Mitte des 20.Jahrhunderts bis ins dritte Jahrzehnt des 21. Jahrhunderts in einem wissenschaftlichen Werk und seiner Einordnung als Zeugnis politischer Kultur.

ZEI Schriftenreihen

Future of Europe Observer

Der “ZEI Future of Europe Observer“ begleitet die europäische Politik mit Analysen und Projektionen. Der “ZEI Future of Europe Observer“ wird drei Mal im Jahr veröffentlicht und befasst sich in jeder Ausgabe mit einem spezifischen Aspekt des Regierens und Regulierens in der EU. Die Autoren sind ZEI Wissenschaftler, Fellows und Ehemalige (Alumni) des Master of European Studies.

ZEI Discussion Paper

Die „ZEI Discussion Paper" richten sich mit ihren von Wissenschaftlern und politischen Akteuren verfassten Beiträgen an Wissenschaft, Politik und Publizistik. Sie geben die persönliche Meinung der Autoren wieder. Die Beiträge fassen häufig Ergebnisse aus laufenden Forschungsprojekten des ZEI zusammen. Die „ZEI Discussion Paper" erscheinen mehrfach im Jahr.

Schriften des ZEI

ZEI Direktor Professor Ludger Kühnhardt ist Herausgeber der „Schriften des Zentrum für Europäische Integrationsforschung“ im Nomos-Verlag Baden Baden, dem führenden deutschen Verlag im Bereich der politikwissenschaftlichen Europaforschung. Die Bände dieser Schriftenreihe behandeln grundlegende Fragen zur europäischen Integration und zur Entwicklung Europas in der Welt.

Publikationen der ZEI Direktoren

Waage der Gerechtigkeit
© Corgarashu - adobe-stock.com

Zeitschriften zum europäischen Wettbewerbsrecht

ZEI Direktor Professor Christian Koenig ist Mitherausgeber mehrerer rechtswissenschaftlicher Zeitschriften.

Impulsgeber und Politisches Denken in der EU
© ZEI

Publikationen von Ludger Kühnhardt

Impulsgeber zwischen Wissenschaft, Politik und Publizistik. Eine Werkbiographie. Band 1, Wiesbaden: Springer VS Verlag, 2023.; Das politische Denken der Europäischen Union. Supranational und zukunftsoffen, Paderborn: Brill Fink, 2022.

Art_of_Regulation
© ZEI

The Art of Regulation

Christian Koenig / Bernhard von Wendland: The Art of Regulation. Competition in Europe - Wealth and Wariness, Cheltenham: Edward Elgar Publishing, 2017.

Verknüpfte Welten
© ZEI

Verknüpfte Welten

Ludger Kühnhardt: Verknüpfte Welten. Notizen aus 235 Ländern und Territorien. Band 1: 1960-1999, Band 2: 2000-2020, Wiesbaden: Springer 2022.

Lesen Sie auch

25 Jahre ZEI

Seit 25 Jahren verbindet das ZEI transdiziplinäre Forschung und Ausbildung in Fragen regionaler Integration. Hier können der Arbeitsbericht des ZEI und die Broschüre mit den Erfolgen des ZEI Master of European Studies heruntergeladen werden.

Pressespiegel

Die Pressespiegel dokumentieren die Präsenz des ZEI und seiner Mitarbeiter in gedruckten Medien.

ZEI Jahresberichte

Die „ZEI-Jahresberichte“ dokumentieren die Arbeit des Zentrums für Europäische Integrationsforschung seit 1996. Sie bieten einen Überblick über Forschungsschwerpunkte, Projekte, Publikationen und die Aktivitäten der Mitarbeiter.

Wird geladen