Sie sind hier: Startseite Über ZEI Mitarbeiter Dr. Robert Stüwe

Dr. Robert Stüwe

rstuewe@uni-bonn.de, Tel: +49-(0)228 / 73-4960

Robert

  

Zur Person

Dr. Robert Stüwe ist seit Oktober 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am ZEI. Seine Forschungsschwerpunkte sind die Europäische Kommission, Energieaußenpolitik und die Rechtsstaatskrise in der EU. Im Jahr 2020 schloss er seine Promotion im Fach Politische Wissenschaft bei Herrn Prof. Dr. Ludger Kühnhardt mit „magna cum laude" ab. Seine Dissertation „Das Machtproblem der EU-Energieaußenpolitik. Von der Integration zur Projektion beim Erdgasimport?" ist 2020 im Nomos Verlag, Baden-Baden, erschienen. Am ZEI koordiniert er das Forschungsprojekt „Regieren und Regulieren in der Europäischen Union" zur Politik der EU-Institutionen und den dazugehörigen ZEI Online-Monitor zur Analyse der EU-Gesetzgebung. Er ist Herausgeber des Institutsmagazins „ZEI Future of Europe Observer". Von 2015 bis 2019 war er verantwortlich für die Policy Brief-Reihe „ZEI Insights". Als Ko-Herausgeber des Sammelbandes „The Juncker Commission. Politicizing EU Policies", der im Jahr 2020 im Nomos Verlag (Baden-Baden) erschienen ist, legte er gemeinsam mit Thomas Panayotopoulos die erste wissenschaftliche Gesamtanalyse zur Amtszeit von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker vor.

Im Jahr 2014 erwarb er am Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) den Master of European Studies in Europarecht und Europapolitik. 2013 schloss er den Bachelor of Arts in Politik- und Sozialwissenschaften an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ab. 

Darüber hinaus ist er Research Affiliate am Center for European Neighborhood Studies (CENS) der Central European University (CEU) und war Gastdozent an der Andrássy Universität Budapest. Als Gastredner und Experte analysiert er europapolitische Entwicklungen für in- und ausländische Medien (Phoenix, WDR 5, bonnFM, Börsen-Zeitung, Euractiv, ERR - Estnischer Rundfunk, Radio 100,7 - Luxemburg, TASR - Nachrichtenagentur der Slowakei) und für Träger der politischen und schulischen Weiterbildung (Gustav-Stresemann-Institut, Goethe-Institut, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Johannes-Albers-Bildungsforum, Bundeswehr, Berufskolleg Bonn-Duisdorf, Friedrich-Ebert-Stiftung, Fachschaft Politik und Gesellschaft der Uni Bonn).

Publikationen

Das Machtproblem der EU Energieaussenpolitik

 

Dr. Marco Siddi, LSE Review of Books, 13. Juli 2021: "The combination of historical depth, global scope and specific focus on recent EU legislative developments concerning the gas market is the main strength of the book. Compared to many earlier studies, Stüwe’s analysis has the important benefit of framing EU energy policy within a global context."

 

 

 

 

Robert Stüwe

Das Machtproblem der EU-Energieaußenpolitik. Von der Integration zur Projektion beim Erdgasimport?

304 Seiten, Nomos Verlag, Baden-Baden 2020 (zugl. Dissertation, Universität Bonn)

ISBN 978-3-8487-6882-0.

 

The Juncker Commission

 

Prof. Dr. Rainer Lisowski, Portal für Politikwissenschaft (pw-Portal), 4. Mai 2021:

„eine lesenswerte Untersuchung... Systematik erhält der Sammelband durch abgestimmte Inhalte und Abschnitte und nicht zuletzt durch ein der Erfolgsbewertung dienendes Ampelsystem."

Wirtschaftskammer Österreich (news.wko.at), 4. Januar 2021:

„Ein aus Sicht der Politikwissenschaft interessantes und lesenswertes Buch"

 

 

 

 

Robert Stüwe / Thomas Panayotopoulos (Hrsg.)

The Juncker Commission. Politicizing EU Policies

Nomos Verlag, Baden-Baden 2020,

216 Seiten, ISBN 978-3-8487-5597-4

Als Verfasser

Studie „Unpacking the German Debate on Nord Stream 2", in: Russian Analytical Digest, Nr. 267, 12. April 2021, S. 5-14, abrufbar unter https://css.ethz.ch/content/dam/ethz/special-interest/gess/cis/center-for-securities-studies/pdfs/RAD267.pdf.

Artikel „Von der Leyen: Still Caught in Corona Calamities”, in: ZEI Future of Europe Observer: „Still Caught in Corona Calamities”, Jg. 9 Nr. 1, April 2021.

Sammelbandbeitrag „Lessons Learned: How the Juncker Commission Navigated Politicized Policies”, in: Stüwe, Robert / Panayotopoulos, Thomas (Hrsg.): The Juncker Commission. Politicizing EU Policies, Nomos Verlag, Baden-Baden 2020, S. 205-216, ISBN 978-3-8487-5597-4.

Aufsatz „Rechtsstaatlichkeit in der EU als Schlüsselfaktor für eine resiliente Außenpolitik gegenüber Autokraten.“, in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Bd. 13 (3), September 2020, S. 271–285, abrufbar unter https://doi.org/10.1007/s12399-020-00817-6.

Sammelbandbeitrag “Politicisation As An Opportunity For Leadership: The Juncker Commission”, in: Liermann Traniello, Christiane / Scotto, Matteo / Stefenelli, Julian (Hrsg.): Vereinigte Staaten von Europa: Hoffnung, Alptraum, Utopie?, Villa Vigoni Editore Verlag, Loveno di Menaggio 2020, S. 235-247.

Artikel “Von der Leyen: Europe’s New Deal Despite Corona?”, in: ZEI Future of Europe Observer “Von der Leyen: Europe’s New Deal Despite Corona?”, Jg. 8 Nr. 1, April 2020.

Aufsatz "Die innere Regimefrage als Schlüsselfaktor für die EU-Außenpolitik", in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik (ZFAS) - Kurzfassung, Juli 2019.

Artikel "Von der Leyen’s Commission: More presidentialist, more parliamentarian", in: Euractiv, 12. September 2019.

Policy Paper (mit L. Janulewicz) "Reconciling core state power integration with market regulation? The potential of the Macron-Rutte alliance", CENS Policy Paper No. 15, November 2018.

Konferenzpapier “Smart Politicisation via Key Policies: How to Strengthen the Sense of Belonging to the EU", Graduierten-Workshop der Gerda Henkel Stiftung “Citizenship and Belonging in Europe – Historical and Contemporary Perspectives”, 20. – 24. November 2017, Menaggio, Italien.

Aufsatz (mit T. Panayotopoulos) "One goal – two ways: Testing the feasibility of Macron and Juncker’s EU visions", ZEI Insight Nr. 51 (Link: https://www.zei.uni-bonn.de/dateien/zei-insights/stuwe-panayotopoulos-51.pdf), Oktober 2017.

EU External Energy Policy in Natural Gas: A Case of Neofunctionalist Integration?, ZEI Discussion Paper C 241/2017.
Nachdruck erschienen in Natural Gas World Magazine / Global Gas Perspectives (Link: https://www.naturalgasworld.com/ggp-eu-external-energy-policy-in-natural-gas-a-case-of-neofunctionalist-integration-54829), 26. August 2017.

"The EU Commission’s Energy Security Package: A Challenge To Russia’s Gas Dominance?", ZEI Insight No. 37, Bonn 2016.

"New Strategy for Completing the Single Market: A New Chance?", ZEI Insight No. 26, Bonn 2015.

"Verschärfte Korruptionsgesetze in den USA", FNF International News 1-2012, p. 46, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit.

Als Herausgeber:

ZEI Future of Europe Observer “The Conference on the Future of Europe: 25 Ideas from ZEI", Jg. 9 Nr. 2, Juli 2021.

ZEI Future of Europe Observer “Von der Leyen: Still Caught in Corona Calamities", Jg. 9 Nr. 1, April 2021 (mit S. Brammer).

ZEI-MEDAC Future of Europe Observer “Post-Pandemic Prospects in the Euro-Mediterranean Region”, Jg. 8 Nr. 3, November 2020 (mit S. Brammer).

ZEI Future of Europe Observer “How Can the EU Learn the Language of Power?”, Jg. 8 Nr. 2, Mai-Juni 2020.

ZEI Future of Europe Observer “Von der Leyen: Europe's New Deal Despite Corona?”, Jg. 8 Nr. 1, April 2020 (mit L. Wittenberg).

ZEI-MEDAC Future of Europe Observer “Soft Power Policies in the Mediterranean Region”, Jg. 7 Nr. 3, November 2019 (mit L. Wittenberg). 

ZEI Future of Europe Observer “Matching the EU‘s international ambitions with UN goals”, Jg. 7 Nr. 2, Juni 2019.

ZEI Future of Europe Observer “The Juncker Commission. Outlook for 2019”, Jg. 7 Nr. 1, März 2019.

ZEI-MEDAC Future of Europe Observer “Euro-Mediterranean Relations: From Illegal to Legal Migration?”, Jg. 6 Nr. 3, September 2018.

ZEI Future of Europe Observer “Taking Stock of the EU Global Strategy”, Jg. 6 Nr. 2, Juni 2018 (mit A. Donnelly). 

ZEI Future of Europe Observer "The Juncker Commission: Third Year Review", Jg. 6, Nr.1, März 2018 (mit T. Panayotopoulos)

ZEI Future of Europe Observer “The EU Global Strategy: Power of Perceptions”, Jg. 5 Nr. 2, April 2017 (mit S. Brammer / T. Panayotopoulos).

ZEI Future of Europe Observer "The Juncker Commission: Second Year Review", Jg. 5, Nr. 1, Februar 2017 (mit S. Brammer u. T. Panayotopoulos).

ZEI Future of Europe Observer "Post BREXIT EU", Jg. 4, Nr. 3, November 2016 (mit S. Brammer u. T. Panayotopoulos).

Vorträge und Podiumsbeiträge

Podiumsbeitrag “The role of the European Commission in managing politicization of European integration” zur Podiumsdiskussion “Building Blocks for European Integration”, NGO Democracy International, 8. Dezember 2020.

Vortrag “ZEI’s latest research and the current challenges facing the European Union”, ZEI Alumni Webinar, 3. Dezember 2020. 

Podiumsbeitrag “The Idea of Resilience in the EU’s Energy Union Governance“ zum Panel “The Vision for the EU’s Future Energy Security”, Friedrich-Ebert-Stiftung / Center for European Neighborhood Studies (CENS) an der Central European University, 12. März 2019, Budapest.

Vortrag "ZEI Monitor: EU Legislative Progress 2014-2019", 29th European GSI Summer School, Gustav Stresemann Institut Bonn, 22. September 2018, Bonn.

Vortrag "Die Europaideen Macrons, Junckers und Ruttes im Spannungsfeld zwischen Zentralisierung und nationaler Autonomie", Wochenend-Kurzkurs des Europanetzwerks Deutsch (Auswärtiges Amt / Goethe-Institut), 23. Juni 2018, Bonn.

Vortrag "Das europäische Krisenmanagement im Gaskonflikt zwischen Russland und der Ukraine und die Konsequenzen für die Energiesicherheit", 9. März 2018, Deutsche Botschaft Budapest / Andrássy Universität.

Moderation der Arbeitsgruppe “Ukraine: Domestic Reform Agenda” im Rahmen der Konferenz „Ukraine – The Limits of Diplomacy“ der Andrássy-Universität Budapest / Deutschen Botschaft Budapest / Konrad-Adenauer-Stiftung, 14. September 2017.

Vortrag: „Neue Medien in der Wissenschaft“, XVII. Europakolloquium, Hanns Martin Schleyer-Stiftung, Münstertal, Schwarzwald, 21. bis 22. April 2017.

Vortrag “Key EU initiatives for enhancing competitiveness in Central Eastern Europe“, 26th Annual Convention of the German-Hungarian Forum (Institut für Europäische Politik, iep) , 26. Oktober 2016, Andrássy Universität Budapest.

Vortrag: „The European Union and the Paris Climate Agreement - Strategies, Tactical Approaches and Expectations“, Internationales Kolloquium “Outlook to Paris: Global Challenges - National Contributions”, Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, 11. November 2015, Bonn, Deutschland.

 

Artikelaktionen