Sie sind hier: Startseite Forschung Von der Leyen-Kommission 2019-2024 ZEI Monitor: EU Progress 2019-2024

ZEI Monitor: EU Progress 2019-2024

Logo-ZEI-monitor-19-24.png 

 

Das ZEI verfolgt den Stand der Umsetzung des Arbeitsprogramms der Europäischen Kommission in der Amtszeit 2019-2024:

 

Kommissionspriorität 4: Ein stärkeres Europa in der Welt

 

Schwerpunkte

  • Außenpolitik

  • Europäische Nachbarschaftspolitik

  • Internationale Zusammenarbeit und Entwicklung

  • Humanitäre Hilfe und Katastrophenschutz

  • Handelspolitik

  • Sicherheit und Verteidigung

  • EU-Erweiterung

 Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission:

2020

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel rot

Internationale Zusammenarbeit

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel rot

Finanzielle Souveränität

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel gelb

Afrika-Strategie

  • Strategie mit Afrika: Gemeinsam mit Josep Borrell, dem Hohen Beauftragten der Union für Außen- und Sicherheitspolitik, hat die Europäische Kommission am 9. März 2020 den Weg zu einer "Strategie mit Afrika" in Form einer Mitteilung an das Europäische Parlament und den Rat skizziert. Das Dokument richtet den Fokus auf fünf als Partnerschaften bezeichnete nachfolgend aufgeführte Kooperationsfelder, die auf dem kommenden EU-AU-Gipfeltreffen im Oktober 2020 zu einer umfassenden Strategie mit Afrika verdichtet werden sollen:

1.Partnerschaft für die grüne Wende und den Zugang zu Energie;

2. Partnerschaft für den digitalen Wandel;

3. Partnerschaft für nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung;

4. Partnerschaft für Frieden und gute Regierungsführung

und 5. Partnerschaft im Bereich Migration und Mobilität.

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel gelb

Erweiterung

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel gelb

Östliche Partnerschaft

  • Politik für die Östliche Partnerschaft nach 2020: Am 18. März 2020 haben die Europäische Kommission und der Hohe Vertreter der Union für Außen- und Sicherheitspolitik Josep Borrell eine Gemeinsame Mitteilung zu einer Novellierten Politik für die Östliche Partnerschaft nach dem Jahr 2020 vorgelegt. Das übergeordnete Ziel besteht darin, die beiderseitige Widerstandsfähigkeit zu stärken. Dem Dokument zufolge sollten der etablierte anreizbasierte Ansatz und die bilaterale Zusammenarbeit der politische Leitansatz bleiben. Die Kommission beabsichtigt, die Umsetzung der ausgehandelten bilateralen Abkommen zu beschleunigen und sie durch eine vertiefte sektorale Zusammenarbeit und den Austausch zwischen interessierten Partnerländern zu ergänzen, um letztendlich ein höheres Maß an regionaler Integration zu erreichen. Dies betrifft vor allem zwei Bereiche:

1. Die Wirtschaftspolitik: Dies soll einen verstärkten Handel und eine weitere regionale und bilaterale Integration der Volkswirtschaften der Partnerländer und der EU sowie eine Zusammenarbeit zur schrittweisen Dekarbonisierung hin zur Klimaneutralität zur Folge haben, wobei die Chancen der doppelten ökologischen und digitalen Transformation genutzt werden sollen.

2. Rechtsstaatlichkeit: Die Unterstützung der EU für robuste Institutionen, Rechtsstaatlichkeit und Sicherheit umfasst (i) Vorschläge, wie die Auswirkungen von Justizreformen besser gemessen werden können; (ii) Berücksichtigung der Fortschritte bei den Rechtsstaatsreformen bei der Entscheidung über die Hilfe; (iii) Wiederbelebung der EU-Unterstützung für die Bekämpfung von Korruption und Wirtschaftskriminalität; (iv) Verbesserung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit, um die Menschen besser vor organisierter Kriminalität zu schützen; und (v) verstärkte Unterstützung für Sicherheitsdialoge und -zusammenarbeit.

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel rot

Menschenrechte, Demokratie und Gleichstellung der Geschlechter

Measuring EU progress Monitoring Juncker work plan ampel rot

WTO-Reform

 

ZEI-Publikationen zur EU-Außenpolitik

Ludger Kühnhardt: The post-Coronavirus world. A future research agenda in a dynamic multi-level mode, in: Stephen C. Calleya (Hrsg.): Med Agenda – Special Issue. Towards a Post Pandemic Euro-Mediterranean Strategy, Mediterranean Academy of Diplomatic Studies (MEDAC), University of Malta, S. 133-152.

Robert Stüwe: Rechtsstaatlichkeit in der EU als Schlüsselfaktor für eine resiliente Außenpolitik gegenüber Autokraten (forthcoming), in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Vol. 13, Issue 3 (2020), S. 1-15. DOI: 10.1007/s12399-020-00817-6.

Andreas Marchetti: A Stronger Global Actor - Strengthening the Global Role of Europe, in: Stüwe, Robert / Panayotopoulos, Thomas (eds.): The Juncker Commission. Politicizing EU Policies (Schriftenreihe des Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Bd. 79), Nomos: Baden-Baden 2020, S. 181-191. 

Robert Stüwe: Das Machtproblem der EU-Energieaußenpolitik. Von der Integration zur Projektion beim Erdgasimport? (Schriftenreihe des Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Bd. 81), Nomos: Baden-Baden 2020. (Abstract)

Christos Stylianides: European Emergency Coordination, ZEI Discussion Paper C 259/2020. (Abstract) (Download)

Stephen C. Calleya: A Stronger Europe in the World, in: Robert Stüwe (ed.): ZEI Future of Europe Observer. Von der Leyen: Europe's New Deal Despite Corona?, Vol. 8 No. 1 April 2020, S. 10-11. (Download)

Ermir I. Hajdini, Nikola Jokić, Teodora Lađić, Ksenija Milenković, Denis Preshova, Flandra Syla (eds.): Western Balkans and the European Union, ZEI Discussion Paper C 258/2020. (Download) (Abstract)

Ludger Kühnhardt: The European Archipelago. Rebranding the Strategic Significance of EU Overseas Countries and Territories, ZEI Discussion Paper C 255/2019. (Download) (Abstract)

Liska Wittenberg / Robert Stüwe (eds.): Soft Power Policies in the Mediterranean Region, ZEI-MEDAC Future of Europe Observer, Vol. 7 No. 3 November 2019. (Download)

Susanne Baier-Allen: Europe and America, ZEI Discussion Paper C 254/2019. (Download) (Abstract)

Javier Gonzaléz López: Bosnia and Herzegovina: a Case Study for the Unfinished EU Agenda in the Western Balkans, ZEI Discussion Paper C 250/2018. (Download) (Abstract)

Ludger Kühnhardt: The New Silk Road: The European Union, China and Lessons Learned , ZEI Discussion Paper C 245/2018. (Download) (Abstract)

Stephen C. Calleya: Mapping out a Euro-Mediterranean Strategy, in: Koenig, Christian / Kühnhardt, Ludger (eds.): Governance and Regulation in the European Union. A Reader (Schriftenreihe des Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Bd. 77), Nomos: Baden-Baden 2017, S. 153-177. (Abstract)

Stefan Fröhlich: Transatlantic Leadership in a Multipolar World: The EU Perspective, in: Koenig, Christian / Kühnhardt, Ludger (eds.): Governance and Regulation in the European Union. A Reader (Schriftenreihe des Zentrum für Europäische Integrationsforschung, Bd. 77), Nomos: Baden-Baden 2017, S. 177-195. (Abstract)

Ludger Kühnhardt: Maturing beyond Cotonou: An EU-ACP Association Treaty for Development. A proposal for reinventing EU relations with the African, Caribbean and Pacific (ACP) Group of States. ( ZEI Discussion Paper C 235/2016)   (Download) (Abstract)

Ludger Kühnhardt: Neighbors and other realities: The Atlantic civilization and its enemies   (ZEI Discussion Paper C228, 2015) (Download) (Abstract)

Lothar Rühl: European Foreign and Security Policy since the Lisbon Treaty – From Common to single? (ZEI Discussion Paper C226, 2014)   (Download) (Abstract)

Stephen Calleya / Ludger Kühnhardt, How to ride the revolutionary Arab lion, in: World Security Network, 7.Januar 2013 (online)

Wiebke Drescher, The Eastern Partnership and Ukraine. New Label – Old Products? (ZEI Discussion Paper, C 194), Bonn 2009. (Download)

Andreas Marchetti, La politique européenne de voisinage: l’impact de la présidence allemande sur l’élaboration d’une politique stratégique (Note du Cerfa, 45), Paris 2007.

Andreas Marchetti, Consolidation in Times of Crisis: The European Neighbourhood Policy as Chance for Neighbours?, in: European Political Economy Review, No. 7 (2007), S. 9-23.

Thomas Demmelhuber, The European Neighbourhood Policy (ENP) and its Implementation in the Southern Mediterranean. The Case of Egypt (ZEI Discussion Paper, C 170), Bonn 2007. (Download)

Andreas Marchetti, The European Neighbourhood Policy. Foreign Policy at the EU’s Periphery (ZEI Discussion Paper, C 158), Bonn 2006. (Download)

Thomas Demmelhuber, The Euro-Mediterranean Space as an Imagined (Geo-) Political, Economic and Cultural Entity (ZEI Discussion Paper, C 159), Bonn 2006. (Download)

Andreas Marchetti, Ten Years Euro-Mediterranean Partnership. Defining European Interests for the Next Decade (ZEI Discussion Paper, C 154), Bonn 2005. (Download)

ZEI Insights 

 

Artikelaktionen