Sie sind hier: Startseite Archiv Die Gestaltung der Globalität in Europa

Die Gestaltung der Globalität in Europa

Zu den zentralen, bisher aber nicht in kooperativer Form behandelten Anfragen an die geistes- und kulturwissenschaftliche Forschung gehört eine systematische Untersuchung der Gestaltung der Globalisierung in Europa aus Sicht der Geistes- und Kulturwissenschaften. Im Sinne einer über das Ökonomische hinausgehenden Verortung dessen, was Globalität als Zustand (über Globalisierung als Prozess hinausgehend) bedeutet, wird im Rahmen dieses Projekts die Frage gestellt was Globalität über das Ökonomische hinaus in Bezug auf geistes- und kulturwissenschaftliche Fragestellungen bedeutet.

Das Verbundforschungsprojekt „Die Gestaltung der Globalität“ wird in Kooperation mit verschiedenen Fächern der Philosophischen Fakultät der Universität Bonn durchgeführt. Das Projekt nimmt in interdisziplinär angelegten Arbeitskolloquien eine Standortbestimmung im globalen Ideen- und Deutungswettbewerb und eine Überprüfung der Haltbarkeit bis dato formulierter universaler Aussagen bzw. deren Adaption in der globalisierten Welt vor. Aus diesem Austausch entstehen seit 2009 kleinere Veröffentlichungen, die Ideen, Kontroversen und Erkenntnisse des Projekts wiedergeben. Eine umfangreiche Publikation ist in Vorbereitung.

Veröffentlichungen

Bitte klicken Sie hier für die Liste der Publikationen, die bisher aus dem Forschungsprojekt entstanden sind.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Ludger Kühnhardt
Prof. Dr. Tilman Mayer

Artikelaktionen