Sie sind hier: Startseite Aktuelles Archiv 2011 ZEI Discussion Paper C 203/2011

ZEI Discussion Paper C 203/2011

Ludger Kühnhardt/Tilman Mayer (Hrsg.):Die Gestaltung der Globalität.Wirkungen der Globalität auf ausgewählte Fächer der Philosophischen Fakultät

ZEI Discussion Paper C 203/2011

Arbeitskolloquium „Die Gestaltung der Globalität in Europa."

ZEI Discussion Paper C 203/2011


Die in diesem ZEI Discussion Paper mit ihren Beiträgen versammelten Bonner Geistes- und Kulturwissenschaftler haben die Frage reflektiert, welche Implikationen Globalität und global turn für die Lehr- und Forschungsinhalte ihrer jeweiligen wissenschaftlichen Disziplin haben. Damit werden Brücken aufgezeigt zwischen der abstrakten wissenschaftlichen Diskussion des Globalisierungsthemas und den Neuorientierungen, vor denen Geistes- und Kulturwissenschaften stehen, wenn sie die theoretischen Erkenntnisse gemeinsamer Forschungsanstrengung als Chance für ihre jeweilige wissenschaftliche Disziplin aufgreifen.

Seit 2009 führt das Zentrum für Europäische Integrationsforschung (ZEI) gemeinsam mit einer Reihe von Professoren der Philosophischen und der Evangelisch-Theologischen Fakultät der Universität Bonn ein Forschungsprojekt durch, das sich unter dem Titel „Die Gestaltung der Globalität / Shaping Globality“ mit den geistes- und kulturwissenschaftlichen Implikationen der Globalisierung beschäftigt. Das vorliegende Discussion Paper ist das bisher dritte Teilergebnis des Forschungsprojektes.

Das Discussion Paper enthält Beiträge von Michael Bernsen (Romanistik), Markus Gabriel (Philosophie), Dominik Geppert (Europäische Zeitgeschichte), Konrad Klaus (Indologie), Harald Meyer (Japanologie), Barbara Schmidt-Haberkamp (Neue Englische Literatur und Postcolonial Studies), Caja Thimm (Medienwissenschaft) sowie Ludger Kühnhardt und Tilman Mayer (Politische Wissenschaft).

 

Artikelaktionen