Sie sind hier: Startseite Aktuelles 2016 WAI-ZEI Paper Nr. 29 / 2016

WAI-ZEI Paper Nr. 29 / 2016

Manuel Guilherme Júnior: The COMESA-EAC-SADC Tripartite Free Trade Area – New Regionalism and Lessons from the EU. Praia/Bonn 2016.

Das vorliegende WAI-ZEI Paper analysiert den regionalen Integrationsprozess in Afrika und legt einen besonderen Fokus auf das im Juni 2015 geschlossene Dreierabkommen zwischen der Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrika (SADC), der Ostafrikanischen Gemeinschaft (EAC) und dem Gemeinsamen Markt für das Östliche und Südliche Afrika (COMESA) und vergleicht es mit den Erfahrungen der Europäischen Union.

Das Dreierabkommen umfasst 26 Länder des afrikanischen Kontinents und repräsentiert mit 600 Millionen Menschen fast die Hälfte der Bevölkerung des afrikanischen Kontinents. Damit ist es eines der Abkommen mit der größten regionalen Auswirkung und stellt einen wichtigen Schritt hinsichtlich der Verwirklichung der Afrikanischen Freihandelszone dar. Nichtsdestotrotz beinhaltete die Realisierung des Abkommens zahlreiche Zwischenschritte und musste auf Einschränkungen reagieren, welche sich durch die Doppelzugehörigkeit der Mitgliedstaaten zu verschiedenen Regionalorganisation ergaben und die das Erreichen der von den regionalen Organisationen vorgegebenen Ziele erschweren.

(Download)

Artikelaktionen