Sie sind hier: Startseite Aktuelles 2014 WAI-ZEI Leuchtturmprojekt entwickelt innovatives Master-Programm in afrikanischer Regionalintegration

WAI-ZEI Leuchtturmprojekt entwickelt innovatives Master-Programm in afrikanischer Regionalintegration

WAI-ZEI Leuchtturmprojekt entwickelt innovatives Master-Programm in afrikanischer Regionalintegration

WAI Direktor Prof. Djeneba Traore und die Rektorin der Nationaluniversität der Kapverden, Prof. Judite Nasdcimento, unterzeichnen die Rahmenvereinveinbarung für den gemeinsamen Master in African Regional Integration

Die WAI-ZEI Forschungskooperation ist ein Leuchtturmprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Dies wurde in der jüngst veröffentlichten BMBF-Afrika-Strategie so formuliert. Die Afrika-Strategie konkretisiert die Internationalisierungsstrategie des Ministeriums aus dem Jahr 2008 im Hinblick auf die Forschungs- und Wissenschaftszusammenarbeit Deutschlands mit Afrika. Das WAI-ZEI Projekt wird im Rahmen dieser Strategie in den Jahren 2012-2016 vom BMBF als größtes geisteswissenschaftliches Projekt gefördert.

Neben der vergleichenden wissenschaftlichen Untersuchung der Hindernisse nachhaltiger regionaler Integration in Westafrika, dem Aufbau von bi-regionalen Forschernetzwerken und der Unterstützung bei der Weiterentwicklung des WAI als Forschungsinstitut, umfasst die WAI-ZEI Kooperation auch die Konzipierung eines neuen Master-Studiengangs in afrikanischer Regionalintegration auf den Kap Verden. Hier konnte jetzt ein wichtiger Fortschritt erzielt werden.

Am Freitag, dem 4. Juli 2014, unterzeichnete das West Africa Institute (WAI) in Praia einen Kooperationsvertrag mit der Universität der Kap Verden (UNICV), der die Grundlage für die Einrichtung des Studiengangs bildet. Ebenfalls wurde das von den WAI-ZEI Koordinatorinnen Sally Watkins (ZEI) und Maria de Fatima Fortes (WAI) erarbeitete, umfassende Gesamtkonzept des Studiengangs von den Partnern verabschiedet. Wie die Direktorin des WAI, Prof. Djénéba Traoré und die Rektorin der UNICV, Prof. Judite Nascimento betonten, reflektieren diese Dokumente das Engagement und die Bereitschaft beider Partner, die konkrete Planung und Implementierung des Masters gemeinsam fortzuführen. Zu diesem Zweck besuchten Vertreter des WAI, der UNICV und des ZEI im Anschluss gemeinsam das zuständige Bildungsministerium der Kap Verden, um dort das Master-Konzept zu präsentieren und einige formale Voraussetzungen für dessen Einrichtung zu diskutieren. Angesichts der fortschreitenden Integrationsprozesse in allen Teilen Afrikas ist der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal hoch. Dieser Bedarf wird bisher nicht durch entsprechende Studienangebote in Afrika selbst gedeckt. Der innovative und interdisziplinäre Studiengang schließt damit eine Lücke. Weitere Gespräche in diesem Kontext finden unter Beteiligung der relevanten Institutionen im September 2014 erneut in Praia statt.

Artikelaktionen